Fortpflanzung

Nach unten

default Fortpflanzung

Beitrag von uschi am Di Okt 06, 2009 1:58 pm

Aufsatz eines 9 jährigen zum Thema: Die Fortpflanzung
Weil es immer wieder vorkommt, dass Menschen einfach sterben, mus es neue geben. Das ist der Beischlaf. Eigendlich schläft man aber nicht, sondern ist mit dem Herzen und mit seinem Penis und seiner Vagina ganz doll am machen.
Ich habe meine Eltern im Wohnzimmer gesehen, wo sie gebeischlaft haben. Mein Papa hat furchtbar gestönt und meine Mami hat geheult, dabei ist von uns noch gar keiner tot. Vielleicht haben sie aber geübt, weil meine Oma schon zimlich alt ist. Und weil ich gemerkt habe, dass sie dreimal in der Woche üben, stirbt die Oma vielleicht bald.
Im Nachttisch von meiner Mutter habe ich Tabletten gefunden. Papa fragt sie immer, ob sie die Pille schon genommen hat. Bestimmt ist sie auch krank, aber sie geht nicht zum Arzt. Aber wenn sie so doll am üben sind, kommt bestimmt bald ein neues Wesen auf die Welt. Ich wünsche mir am liebsten ein Kaninchen.
Die Fortpflanzung des Menschen geschieht durch Samen. Die Blumen und Sträucher und Bäume müssen oft gegossen werden und meine Mama duscht jeden Tag. Dann wächst vielleicht alles schneller. Das neue Wesen wächst im Bauch, aber weil Mami krank ist, macht es diesmal vielleicht mein Vater. Sein Bauch ist schon grösser geworden, aber er hat uns noch nichts verraten.
Wenn das neue Wesen auf die Welt kommt, muss es zuerst durch die Vagina und ist ganz klein und weiss. Die Neger kommen bestimmt durch den Popo

Quelle: http://www.proletenportal.de

_________________
Geh dein Leben Schritt für Schritt. Geh nicht allein nimm Freunde mit. Rutscht du aus, bleib ja nicht liegen, wer nicht kämpft kann auch nicht siegen!
[b]
avatar
uschi
Admin
Admin

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 2496
Alter : 47
Ort : Gratkorn
Arbeit/Hobbies : Hab ich genug
Laune : Kommt auf die Tageszeit an gggg
Anmeldedatum : 21.10.07

http://sigi.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten