Saturn-Mond Enceladus am "wohnlichsten"

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

default Saturn-Mond Enceladus am "wohnlichsten"

Beitrag von sigi am Mi Okt 07, 2009 8:01 pm

Puertoricanische Wissenschafter rund um Abel Mendez haben ein System entwickelt, um die Lebensfreundlichkeit von Planeten und Monden zu messen. Überraschendes Ergebnis der Untersuchung für unser Sonnensystem: Der Saturn-Mond Enceladus (Bild) bietet nach der Erde die besten Bedingungen für Leben.



Die sogenannte Habitabilität, also "Bewohnbarkeit", eines Himmelskörpers hängt dabei von unterschiedlichen Faktoren wie der Temperatur, der Feuchtigkeit, dem Lichteinfall oder der Zusammensetzung der Atmosphäre ab. "Zunächst wurde die Habitabilität aber nur aus der Temperatur und der Feuchtigkeit modelliert, da diese Werte leichter auf einer planetaren Skala mit Instrumenten aus dem Orbit oder auf der Oberfläche gemessen werden können", erklärte Mendez.
Mars und Jupiter-Mond Europa auf Rang drei und vier
Aus den Messungen errechneten die Wissenschafter die sogenannte Standard-Primär-Habitabilität (SPH). Je höher dieser Wert ist, desto lebensfreundlicher ist der Himmelskörper. Für die Erde kamen die Forscher auf einen Wert von 0,7 SPH. Auf Platz zwei der Untersuchung reihten die Wissenschafter Enceladus, gefolgt von Mars und dem Jupiter-Mond Europa. Da die am ehesten "bewohnbaren" Gebiete Enceladus' jedoch unter der Oberfläche des Mondes liegen, sind diese für weitere Untersuchungen nur schwer zugänglich. "Mars und Europa zeigten sich als der beste Kompromiss zwischen Habitabilität und Zugänglichkeit", erklärte Mendez.
In der Zukunft soll das neue System auch auf neu entdeckte Planeten außerhalb unseres Sonnensystems angewandt werden. "Weitere Studien werden die Definition von Habitabilität um andere Umwelt-Variablen wie Licht, Kohlendioxid, Sauerstoff und die Nährstoff-Konzentrationen erweitern", so Mendez.
Mit dem neuen System wollen die Wissenschafter auch vergangene Klimaperioden auf der Erde und die Auswirkungen der Klimaerwärmungen untersuchen. In ersten Berechnungen kam das Team von Mendez zu einem überraschenden Ergebnis: Unser Planet war schon einmal "wohnlicher". Vor 65 bis 100 Millionen Jahren hätte der SPH-Wert noch 0,9 betragen. www.krone.at

_________________
Wenn man der deutschen Sprache mächtig ist und lesen kann ist man viel im Vorteil!
avatar
sigi
Admin
Admin

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5465
Alter : 58
Ort : Gratkorn
Arbeit/Hobbies : ja..eh alles...
Laune : wechselhaft
Anmeldedatum : 21.10.07

http://www.realhp.de/members/siegfried

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten