EA lädt zur "FIFA Fussball-WM Südafrika 2010

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

default EA lädt zur "FIFA Fussball-WM Südafrika 2010

Beitrag von sigi am Sa Mai 08, 2010 7:55 am

Der Countdown zum Fußballereignis des Jahres läuft. Ein ganzer Kontinent fiebert der Austragung dieses die Welt in Atem haltenden Sportfestes entgegen. Die Spielstätten wie das Lotus Versfeld-Stadion in Pretoria, das Soccer City Stadion und der Ellis Park in Johannesburg oder das Green Point Stadion in Kapstadt werden noch auf Hochglanz gebracht. Die Fans ölen bereits ihre Vuvuzelas und können mit "FIFA Fussball-WM 2010" ab sofort den Ausgang des Turniers virtuell vorwegnehmen.






Österreich ist leider wieder mal nicht mit von der Partie, wenn die fußballerische Elite in Südafrika die Klingen kreuzt. Doch dafür gehen Teams wie der Favorit Spanien, Rekordchampion Brasilien, Argentinien mit Superstar Messi, Italien, England und einige mehr auf die Titeljagd. Das EA Sports passend zur WM ein angepasstes "FIFA" auf den Markt bringt, gehört dabei fast schon so dazu wie das Sammeln kleiner Fußballerbildchen für das Stickeralbum.



Für diejenigen, und das dürften nicht mehr allzu viele sein, die mit einem "FIFA"-Titel noch nicht vertraut sind, bietet sich die Nutzung des Trainingsmodus an. Während Anfänger die ersten Schritte wagen, feilen die Profis an Taktik, Aufstellung und trainieren eifrig Standardsituationen.
Eilige legen am besten gleich mit einer schnellen Partie los. Geduldige oder besonders auf Realismus Bedachte spielen die ganze Qualifikation nach, bevor sie, sofern sie es mit ihrem Team schaffen, am WM-Turnier teilnehmen. Wozu sich aber die Mühen der Ebene antun, wenn man sich diese ersparen kann?





Konfettiregen zum Auftakt
Deshalb wird die Mehrheit voraussichtlich gleich mit der WM beginnen. Der Weg zum möglichen Titelgewinn soll gemeinsam mit dem eigenen sentimentalen Titelfavoriten, nämlich England, beschritten werden. Im Royal Bafokeng Stadion in Rustenburg herrscht zum Auftakt gegen die USA eine Bombenstimmung. Begleitet von einem scheinbar nie enden wollenden und in dieser Form sehr unrealistischen Konfettiregen schreiten beide Teams aufs Feld.
Die Fans feuern ihre Mannschaften stimmkräftig an und die Vuvuzelas dröhnen schauderhaft schön durchs ovale Rund. Die USA sind hingegen kein Stolperstein. Rooney und Co. lassen die Verteidiger des Gegners ein ums andere Mal richtig alt aussehen. Am Ende siegt England triumphal mit 4:0.
Kleine Verbesserungen in der Spielmechanik
Die weiteren Vorrundenspiele gegen Algerien und Slowenien werden in ähnlicher Manier gewonnen. Vor allem Wayne Rooney stellt wieder einmal seine Goalgetter-Qualitäten unter Beweis. Dazu tragen auch die kleinen Verbesserungen in der Spielmechanik bei, wodurch sich "FIFA Fussball-WM Südafrika 2010" noch einen Tick flüssiger spielt als "FIFA 10".
Auch der Trick, den Torhüter einfach zu überlupfen, funktioniert nun lediglich, wenn er mit fast perfektem Timing ausgeführt wird. Während der Partien sorgen Einblendungen von Fans oder Trainern bei Unterbrechungen für ein authentisches TV-Feeling. Das hemmt allerdings auch etwas den Spielfluss, wodurch diese Szenen mit der Fortdauer immer öfter übersprungen werden.



Im Achtelfinale gegen Ghana besorgt Lampard mit einem strammen Schuss die verdiente Führung. Den Endstand stellt Heskey knapp vor Ende her. Das Viertelfinale beschert den Franzosen die verfrühte Heimreise. Beim Kampf um den Einzug ins Finale kommt es zum Kracher gegen Spanien. Das Spiel ist von Hektik und Nervosität geprägt.

Geschichte virtuell umschreiben
Dann knapp nach Beginn der zweiten Hälfte nimmt das Drama seinen Lauf. Gerard wird elferreif gefoult. Rooney tritt an und verfehlt! Der WM-Fluch der Engländer hat wieder zugeschlagen. Letzten Endes gelingt den Spaniern praktisch mit dem Schlusspiff das Goldtor. Während für England schlussendlich nur der dritte Platz bleibt, stemmen die Argentinier den WM-Pokal in den Himmel.
Nach dieser Enttäuschung findet man die nötige Ablenkung, indem man selbst einen Spieler übernimmt, den guten Online-Part nutzt oder eine der Herausforderungen versucht zu meistern. Dabei sind entscheidende Szenen der Qualifikation nachzuspielen. EA Sports verspricht zudem, Spieler während des WM-Turniers laufend mit neuen Herausforderungen basierend auf den realen Geschehnissen zu versorgen. Wir sind gespannt.
Fazit: "FIFA Fussball-WM Südafrika 2010" ist glücklicherweise kein nach Südafrika verlegtes "FIFA 10". Dank kleinerer Verbesserungen und Nachjustierungen spielt sich der aktuelle Titel sogar besser als sein Vorgänger. Lediglich die Ballphysik könnte vielleicht noch eine Spur ausgereifter sein. Die Schiedsrichterleistungen sind ähnlich wie in der Realität: Sie reichen von grottenschlecht bis in Ordnung. Ob diese Schwankungsbreite beabsichtigt ist, darf bezweifelt werden. Für gelegentlichen Frust ist jedenfalls gesorgt, doch das ist bereits Jammern auf recht hohem Niveau.
Ob Besitzer von "FIFA 10" die WM-Fassung brauchen, lässt sich nicht eindeutig beantworten. Im Zweifelsfall ja, denn wenn erst einmal der erste Pfiff in Südafrika ertönt, juckt es nicht nur Fans in den Fingern, selbst interaktiv mit seinem Lieblingsteam mitzumischen. In diesem Sinne: "Come on England!"
Plattform: PS3 (getestet), Xbox360, PSP, Wii
Publisher: Electronic Arts
krone.at-Wertung: 8/10

von Harald Kaplan www.krone.at

_________________
Wenn man der deutschen Sprache mächtig ist und lesen kann ist man viel im Vorteil!
avatar
sigi
Admin
Admin

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5465
Alter : 58
Ort : Gratkorn
Arbeit/Hobbies : ja..eh alles...
Laune : wechselhaft
Anmeldedatum : 21.10.07

http://www.realhp.de/members/siegfried

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten