Facebook: Die Gefahr schlummert auf der Pinnwand

Nach unten

default Facebook: Die Gefahr schlummert auf der Pinnwand

Beitrag von sigi am Fr Nov 26, 2010 9:10 am

Die Gefahr schlummert auf der Pinnwand: 20 Prozent aller Facebook-Nutzer haben mindestens einen "infizierten" Link auf der eigenen "Pinnwand" oder der "Pinnwand" der jeweiligen Freunde, der zu Malware führt. Jeder fünfte Facebook-Nutzer ist demnach durch die "News-Feeds", die ihn über die Aktivitäten seiner Freunde auf dem Laufenden halten, der Gefahr von verseuchten Nachrichten ausgesetzt. Zu diesem Ergebnis kommt der Sicherheitsanbieter BitDefender in einer aktuellen Studie.
Facebook: Die Gefahr schlummert auf der Pinnwand Facebook_Die_Gefahr_schlummert_auf_der_Pinnwand-Schaedlingsschleuder-Story-232131_476x290px_3_ZVkkjwg6FXb9I

Der Untersuchung zufolge stammen mehr als 60 Prozent der Attacken von verseuchten Applikationen, die Drittanbieter über die Entwickler- Plattform von Facebook offerieren. Dabei sind 21,5 Prozent der gesamten Malware sogenannte Fake Apps, die Funktionen versprechen, die das Netzwerk gar nicht bietet. Dazu zählen beispielsweise Applikationen, die anzeigen, wer sich die Profilseite angesehen oder die Freundschaft gekündigt hat.
Spiele, Kinofilme und Videos als Köder


15,4 Prozent dieser Malware locken die Nutzer mit Bonus- Items für Facebook- Spiele wie "FarmVille" oder "Mafia Wars". Außerdem bieten 11,2 Prozent gefälschte Features an wie zum Beispiel kostenfreie Hintergrunddesigns oder einen "dislike button". Weitere 7,1 Prozent führen die Facebook- Nutzer mit neuen Versionen bekannter Spiele wie "World of Warcraft", "Super Mario" oder "Die Sims" in Versuchung, während 5,4 Prozent behaupten, Handys zu verschenken. 1,3 Prozent ködern den Nutzer schließlich mit Aussicht auf aktuelle Kinofilme, die er sich kostenlos online ansehen könne.
Neben diesen "Attack Apps", hat BitDefender herausgefunden, dass zusätzlich 16 Prozent der Malware auf Facebook den Nutzer damit locken, schockierende Videos anzusehen, wie zum Beispiel eine Anaconda, die ein Nilpferd herauswürgt oder eine Frau, die sich unmittelbar nach ihrer Hochzeit umgebracht haben soll. Sobald der Play- Button angeklickt wurde, wird der Nutzer aufgefordert, das Video zu "liken". Je höher die Anzahl der "Gefällt mir"- Bestätigungen, desto überzeugender wirkt der Eintrag. Weitere fünf Prozent der Angriffe stehen in Verbindung mit digitalen Schädlingen wie "Koobface".

Facebook- Virenscanner als Gratis- Download


Für seine Untersuchung beruft sich BitDefender auf Statistiken seines speziell für Facebook konzipierten Virenscanners namens "safego" der eigenen Angaben zufolge derzeit von über 14.000 Nutzern des sozialen Netzwerks verwendet wird. Wer sich vor möglichen Gefahren auf seinem Facebook- Profil schützen möchte, kann eine Beta- Version des Tools kostenlos herunterladen
www.krone.at

https://apps.facebook.com/bd-safego/ Download

_________________
Wenn man der deutschen Sprache mächtig ist und lesen kann ist man viel im Vorteil!
sigi
sigi
Admin
Admin

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5465
Alter : 60
Ort : Gratkorn
Arbeit/Hobbies : ja..eh alles...
Laune : wechselhaft
Anmeldedatum : 21.10.07

http://www.realhp.de/members/siegfried

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten