Anno 1404

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

default Anno 1404

Beitrag von Admin am Fr Jul 10, 2009 10:27 pm

Im neuesten Teil der "Anno"-Reihe geht es ab ins Jahr 1404 und damit ins Mittelalter. Das Setting ist aber wohl das Einzige, das an diesem Game altbacken daherkommt. Denn die Entwickler von Ubisoft und Related Designs haben mit "Anno 1404" ein großes Aufbaustrategiespiel geschaffen, das derzeit wohl seinesgleichen sucht.




Neben dem Endlosspiel – dem eigentlichen Herzstück eines jeden "Anno" - bringt der neue Teil der Serie auch einen Kampagnen-Modus mit. Dieser entführt den Spieler auf einen Kreuzzug gegen die Ungläubigen in den Orient. Allerdings wird schon bald klar, dass alles anders ist, als es zu sein scheint. Und so spinnt sich eine – zugegebenermaßen nicht allzu originelle, aber passende – Geschichte rund um Verrat und Macht, die den Gamer durch die Kampagne begleiten wird. Dank des Kampagnenmodus erspart sich der Gamer auch ein langweiliges Tutorial, denn anhand der zu erledigenden Aufgaben lernt er stets dazu.



Natürlich steht auch in der Kampagne der Aufbau der eigenen Stadt im Mittelpunkt des Geschehens. So ist der Spieler stets darum bemüht, Siedlungen anzulegen und neue Wirtschaftsgebäude zu errichten um durch neue Produkte und Rohstoffe die Bedürfnisse seiner Untertanen zu befriedigen. Diese siedeln sich zuerst als einfache Bauern an, denen es nur nach einfacher Nahrung wie Fisch verlangt. Bekommen die Bauern diesen und sind auch andere Bedürfnisse wie das nach Glauben befriedigt – dazu ist der Bau einer Kapelle von Nöten – steigen sie ab einer gewissen erreichten Einwohnerzahl in den Bürgerstand auf. Bürger wiederum haben andere Bedürfnisse, so verlangen sie zum Beispiel nach Gewürzen um in den nächsten Stand aufzusteigen.



Und an dieser Stelle kommt erstmals der Orient als wichtiger Faktor ins Spiel. Denn während die Hauptsiedlung des Gamers immer auf einer Insel des Abendlandes liegt, kann - nein muss - er auch Nomaden-Siedlungen und Produktionsstätten im Morgenland errichten. Denn nur auf den Wüsteninseln wachsen exotische Produkte wie Gewürze oder Datteln, die der Gamer braucht, um seine verwöhnten Untertanen zufrieden zu stellen. Auch wenn das zu Anfang noch recht einfach wirkt, wird es ab der Zivilisationsstufe Patrizier, allerspätestens aber ab dem Zeitpunkt, da Adlige in der Stadt wohnen, zu einer immer größeren Herausforderung. Damit nicht genug, haben natürlich auch die Wüstenvölker ihre eigenen Bedürfnisse, die es zu befriedigen gilt.



Während der Spieler sich nun rührend um seine Untertanen und Siedlungen kümmert, erhält er Aufträge der KI-Charaktere, bei deren Erfüllung ihm verschiedene Belohnungen winken. So müssen einmal Kinder vor bösen Korsaren gerettet werden, wofür der Gamer Ruhm erntet, der dann wieder gegen Goodies eingetauscht werden kann. Ein andermal hingegen gilt es einfach nur eine Ladung Teppiche zum Großwesir zu bringen. Insgesamt bringen die Aufträge jedenfalls eine beträchtliche Portion an



Zusatzmotivation – und gerade zu Beginn des Spiels auch einiges an neuen Erfahrungen - mit sich. Sollten die Herausforderungen, die in den eigenen Städten auf den Gamer warten, einmal langweilig werden (was auf Grund der Komplexität des Games nicht zu erwarten ist), so bringen diese Zusatzmissionen immer eine willkommene Abwechslung mit sich.



Im Mittelpunkt von "Anno 1404" steht ganz eindeutig der wirtschaftliche Aspekt. So schickt der virtuelle Händler seine mit allerlei Waren beladenen Schiffe in ferne Länder, um mit den Menschen dort zu feilschen oder kauft dort selbst Produkte ein, die bei ihm Mangelware sind. Sehr fein ist dabei, dass sich die Handelsrouten automatisieren lassen – der Gamer muss also nicht mit jedem einzelnen Schiff von A nach B schippern. Natürlich bietet das Spiel auch einen militärischen Aspekt und es lassen sich sowohl feindliche Schiffe kapern oder versenken als auch mit Armeen feindliche Inseln erobern. Ein Hauptfokus des Games ist der Krieg jedoch keinesfalls.
Vielmehr wollen immer neue und aufwendigere Produktionsketten errichtet werden, um die abgebauten Rohstoffe angemessen zu verarbeiten und so die eigene Stadt größer, besser und stärker zu machen. Denn wenn in einer Stadt einmal eine bestimmte Anzahl an Adligen lebt, erhält der Spieler die Möglichkeit, Monumentalbauwerke wie den Kaiserdom oder die Speicherstadt zu errichten. Diese kosten Unmengen an Rohstoffen und Ressourcen, bringen aber auch wieder spezifische Vorteile mit sich.



In Punkto Gameplay ist "Anno 1404" ein perfekt umgesetztes Strategiespiel, denn es bleibt immer übersichtlich und auch die große Anzahl der verschiedenen Produktionsketten sind gottlob logisch aufgebaut. Zu Frustrationen kommt es deshalb eigentlich nie. Ein absolutes Highlight des Spiels sind natürlich Grafik und Sound. Die Entwickler haben hier wirklich enorm viel Aufwand und Liebe ins Detail gesteckt und es macht wirklich Freude, die kleinen Untertanen bei der Arbeit zu beobachten und das Leben in der eigenen Stadt pulsieren zu sehen. Man hat fast den Eindruck, wirklich vor einer lebendigen Welt anstatt vor dem heimischen Rechner zu sitzen. Verstärkt wird dieser Eindruck noch durch den feinen Soundtrack, der durch stimmige Soundeffekte und eine angemessene Sprachausgabe komplettiert wird.

Fazit: Ubisoft und Related Designs haben mit "Anno 1404" sicherlich eine neue Referenzklasse im Bereich der Aufbaustrategie-Games geschaffen. Selten ist ein Spiel so komplex und bietet gleichzeitig trotzdem so viel Spielspaß und Motivation. Das nur als gelungen zu bezeichnenden Gameplay wird dabei sowohl Einsteiger als auch Fortgeschrittene gleichermaßen begeistern. Grafik und Sound tragen natürlich das Übrige dazu bei, den Gamer für viele, viele Stunden in die Welt von "Anno" zu ziehen. Als kleines Manko muss man den Entwicklern wohl das Fehlen eines Multiplayer-Modus vorhalten, den es im vorherigen "Anno"-Teil noch gab.
Plattform: PC
Publisher: Ubisoft
krone.at-Wertung: 9/10

von Stefan Taferner www.krone.at

_________________
Ich bin zwar Verantwortlich für das was ich schreibe aber nicht wie es der Andere versteht!
avatar
Admin
Admin
Admin

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1188
Alter : 58
Ort : Gratkorn
Arbeit/Hobbies : alles und musik
Laune : Wechselhaft
Anmeldedatum : 21.10.07

http://www.realhp.de/members/siegfried

Nach oben Nach unten

default Anno 1404" zum besten deutschen Spiel 2009 gekürt

Beitrag von sigi am Fr Dez 11, 2009 7:23 pm

Mit Preisen in den Kategorien "Bestes Spiel", "Bester Soundtrack", "Bestes Gamedesign", "Beste Grafik" und "Bestes Strategiespiel" ist Ubisofts "Anno 1404" der große Abräumer bei der diesjährigen Vergabe des Deutschen Entwicklerpreises gewesen. Auch die Wii-Version des Strategiehits, "Anno: Erschaffe eine neue Welt", fand bei der Jury des renommierten Computerspielpreises am Donnerstag in Essen Gefallen und wurde als "bestes deutsches Konsolenspiel" ausgezeichnet.

Zum besten Jugendspiel kürte die Jury Daedalics tragikomisches Adventure "The Whispered World", welches sich zugleich über den Preis in der Kategorie "Beste Story" freuen konnte. Als bestes Kinderspiel wurde das Remake des Jump'n'Run-Klassikers "Giana Sisters" für den Nintendo DS ausgezeichnet. Der Preis für das beste Browserspiel ging an "Die Gilde Online – Gilde 1400".

Mit einem Publikumspreis bedacht wurden "Black Mirror 2" ("Bestes Adventure"), "Risen" ("Bestes Rollenspiel"), EAs "Fußball Manager 09" ("Bestes Sportspiel") sowie "Venetica" ("Bestes Actionspiel"). Zum besten internationalen PC- bzw. Konsolen-Spiel wählte das Publikum "Runes of Magic - Chapter II: The Elven Prophecy" und "Sacred 2" von Ascaron. Der Preis für das beste "Mobile Game" ging an "Crazy Machines iPhone".
Der Deutsche Entwicklerpreis wird Jahr für Jahr an deutsche Entwickler von Computerspielen verliehen, die innerhalb der letzten zwölf Monate ein "herausragendes" PC- oder Konsolenspiel auf den Markt gebracht haben. Der kommerzielle Erfolg ist hierbei nicht das entscheidende Kriterium. Spannende neue Spielideen, technische Innovationen, ein exzellentes Interface und spielerische Qualitäten sind wichtige Faktoren, die in die Bewertung mit einfließen. www.krone.at

_________________
Wenn man der deutschen Sprache mächtig ist und lesen kann ist man viel im Vorteil!
avatar
sigi
Admin
Admin

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5465
Alter : 58
Ort : Gratkorn
Arbeit/Hobbies : ja..eh alles...
Laune : wechselhaft
Anmeldedatum : 21.10.07

http://www.realhp.de/members/siegfried

Nach oben Nach unten

default Überraschung: Nächstes "Anno" spielt in der Zukunft

Beitrag von sigi am Fr Apr 15, 2011 6:34 pm

Ubisoft hat den nächsten Teil der beliebten Aufbaustrategie-Serie "Anno" angekündigt und dabei mit einer großen Überraschung aufgewartet: Der kommende Teil ist in der Zukunft angesiedelt. In "Anno 2070", das im Winter 2011 erscheinen soll, muss der Spieler sich vor allem mit den Folgen des Klimawandels auseinandersetzen.

Anno 2070 der Nachfolger zu "Anno 1404", macht einen großen Zeitsprung in die Zukunft. Im Jahr 2070 kämpft die Menschheit den Entwicklern von Blue Byte und Related Designs zufolge mit den Folgen des Klimawandels.
Der Wasserspiegel ist gestiegen, einst fruchtbares Land daher nicht mehr bewohn- oder anderweitig nutzbar. So muss der Spieler neue Technologien entwickeln, um mit den schwierigeren Lebensbedingungen zurechtzukommen.
Der Spieler kann sich zwischen zwei Fraktionen entscheiden: Entweder wählt er einen industriellen Zugang, die Tycoons- Fraktion, oder er schließt sich einer umweltbewussten Richtung, der Eco- Fraction, an. Es wird sowohl eine Einzelspieler- Kampagne als auch einen Endlosmodus geben, außerdem einen Multiplayer- Modus mit Online- Features.
"Anno 2070" soll sich spielerisch an den Vorgängern orientieren, doch aufgrund des futuristischen Settings auch über neue Möglichkeiten verfügen. Laut Ubisoft soll der Bau größerer Städte als je zuvor in "Anno" möglich sein. Nicht nur die Architektur ebendieser ist vom jeweiligen Spielstil abhängig, auch die Bedürfnisse der Bevölkerung sollen variieren. Zudem verändert sich die Umwelt je nach den Entscheidungen des Spielers. www.krone.at

_________________
Wenn man der deutschen Sprache mächtig ist und lesen kann ist man viel im Vorteil!
avatar
sigi
Admin
Admin

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5465
Alter : 58
Ort : Gratkorn
Arbeit/Hobbies : ja..eh alles...
Laune : wechselhaft
Anmeldedatum : 21.10.07

http://www.realhp.de/members/siegfried

Nach oben Nach unten

default Re: Anno 1404

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten